Allgemeine Geschäftsbedingungen von (R)hundumperfekt Hundetraining Yvonne Dams. Diese AGB’s sind Vertragsbestandteil.

1. Vertragsinhalt / Geltung

Die folgenden AGB’s sind Grundlage für jede Geschäftsbeziehung (R)hundumperfekt Hundetraining Yvonne Dams und den Kunden die bei der Hundeschule Unterricht/Training/Kurse/Beratungstermine/Einzelcoaching/Problemhundetherapie wahrnehmen. Eine Unterrichts(Trainings-/Kurs-)stunde dauert 60 Minuten. Verspätungen des Kunden gehen zu dessen Lasten und berechtigen nicht zur Minderung der Vergütung. Kurs- und Seminargebühren werden aufgrund der Corona Pandemie erst nach Ablauf der vereinbarten Stunden fällig, jedoch werden Kurse dennoch in ihrer Gesamtheit gebucht, auch wenn sie jetzt nach Modulen also quasi in Raten abgebucht werden. Der Kunde erhält Beratung oder im Rahmen des Trainings/Unterrichts/Kurses Handlungsvorschläge für eine artgerechtes Hundetraining bzw. eine artgerechte Problemhundetherapie. Eine Erfolgsgarantie kann daraus jedoch nicht abgeleitet werden. Der Erfolg hängt in erster Linie vom Kunden ab.

2. Vertragsschluss

Mit der Anmeldung (hier gilt: Online/mündlich/telefonisch/schriftlich) zu einem Angebot der Hundeschule bietet sie dem Kunden verbindlich einen Vertragsabschluss an. Damit erklärt der Kunde die vorliegenden Geschäftsbedingungen gelesen, verstanden und akzeptiert zu haben. Die Anmeldung ist bindend für den Kunden und verpflichtet zur Zahlung der vereinbarten Gebühr. Der Vertrag kommt erst mit der Annahme durch die Hundeschule zustande.

3. Preise und Bezahlung

Die Preise (Einzelcoaching /Kurse/ Workshops) sind auf der Webseite der Hundeschule aufgelistet, können aber auch telefonisch oder per email erfragt werden. Alle Preise sind in € angegeben. Die Gebühren sind nach Ablauf der Stunden zu entrichten, bzw. werden per Lastschrift eingezogen.

4. Rücktritt vom Vertrag (Einzelcoaching / Kurse) durch (R)hundumperfekt Hundetraining Yvonne Dams

Die Trainerin kann vom Vertrag zurücktreten, wenn

  1. der Kunde sich vertragswidrig verhält oder das Ziel der Ausbildung oder andere Teilnehmer gefährdet.
  2. der Kunde aus eigenen Gründen eine Therapie bzw. ein Training / Kurs abbricht.
  3. der Kursleiter ausfällt oder bei sonstigen unvorhersehbaren Ereignissen, z.B. Wetterverhältnisse die eine Durchführung des Unterrichts unzumutbar machen.

In diesem Fall wird die Unterrichtsstunde in Absprache mit dem / den Kunden möglichst schnell und auf jeden Fall nachgeholt.

5. Rücktritt vom Vertrag (Einzelcoaching / Kurse) durch den Kunden

Gleich aus welchen Gründen der Kunde an der Wahrnehmung der gebuchten Leistung verhindert ist, werden von der Hundeschule Yvonne Dams für bereits angefallene Aufwendungen/Erwerbsausfall etc. nachstehende Stornierungskosten erhoben:

1.: Bis 10 Tage vor Beginn der Leistungserbringung: 50% des Rechnungsbetrages

2.: Bis 3 Tage vor Beginn der Leistungserbringung: 80% des Rechnungsbetrages

3.: Ab 2 Tage vor Beginn der Leistungserbringung ist der volle Rechnungsbetrag zu zahlen.

Eine Erstattung vom Rechnungsbetrag oder anteiligem Rechnungsbetrag für nicht in Anspruch genommene Leistungen ist ausgeschlossen, da die Leistungserbringung bereits mit der Terminplanung und/oder dem Erstellen eines Therapie- bzw. Übersichtsbogen aufgrund der Angaben des Hundehalters, auch nach telefonischem Kontakt, beginnt.

Tritt ein Kunde während einem laufenden Kurs vom Vertrag zurück muss er den Kurs in der vollen Höhe bezahlen, da hier ein Ersatz im laufenden Kurs nicht mehr gestellt werden kann und die Hundeschule alle Termine etc bereits geplant hat.

Das gesetzliche Widerrufsrecht bleibt davon unberührt.

6. Haftpflichtversicherung und Verantwortung

Für jeden teilnehmenden Hund muss eine gültige Haftpflichtversicherung bestehen. Jeder Hundehalter nimmt selbst am Unterricht teil. Er ist auch während dieser Zeit verantwortlicher Tierhalter und Tieraufseher im Sinne der §§ 833, 834 BGB. Auch während der Unterrichtszeit obliegt dem Hundehalter die Führung des Tieres eigenverantwortlich, sie wird nicht an den Trainer abgetreten, auch wenn der Kunde auf Veranlassung der Trainerin handelt (z.B. den Hund von der Leine zu lösen), übernimmt der Kunde die alleinige Verantwortung und Haftung hierfür. Auf Verlangen hat der Kunde Impfpass, behördliche Anmeldebescheinigung und Police der Haftpflichtversicherung vorzuzeigen.

7. Impfschutz

Der Besitzer des Hundes erklärt, dass sein Hund frei von ansteckenden Krankheiten ist und über eine ausreichenden Impfschutz verfügt. An einer Unterrichtsstunde können nur Hunde teilnehmen, die über jeweils notwendigen Impfschutz verfügen.

8. Änderungen

Die Trainerin Yvonne Dams behält sich insbesondere notwendige, kurzfristige und kleinere Änderungen, wie z.B. die Verlegung des Trainings/Seminarortes, sowie zeitliche Verschiebungen vor, falls dies erforderlich sein sollte. Hierdurch können vom Kunden keine Ansprüche gegenüber der Trainerin abgeleitet werden. Der Unterricht findet in der Regel bei jedem Wetter statt. Sollten die Witterungsbedingungen unzumutbar sein, wird der Unterricht abgesagt. In diesem Fall wird der Unterricht nachgeholt.

Bei Erkrankung, Urlaub oder sonstigen Verhinderungen durch die Trainerin behält sich Yvonne Dams vor, das Training durch eine Vertretung durchführen zu lassen oder vom Vertrag zurückzutreten.

9. Haftung

Die Trainerin übernimmt keinerlei Haftung für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden die dem Hundehalter oder seinem Hund oder Begleitpersonen durch die Anwendung der gezeigten Übungen, den Freilauf der Hunde, Rangeleien von eigenen oder fremden Hunden im Freilauf entstehen. Eine Haftungsverpflichtung besteht nur bei grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz der Trainerin. Alle Begleitpersonen sind von dem Haftungsausschluss in Kenntnis zu setzen. Der Hundehalter haftet in vollem Umfang nach Maßgabe der gesetzlichen Haftungsregelung, für jegliche Schäden die sein Hund verursacht. Soweit es im Rahmen der Ausbildung notwendig ist den Hund von der Leine zu lassen, weisen wir ausdrücklich auf die gesetzlichen Bestimmungen hin. Die Trainerin kann nur eine Empfehlung aussprechen, der Hundehalter handelt eigenverantwortlich.

10. Erfolgsgarantie

Die Trainerin übernimmt keine Erfolgsgarantie für die im Training vermittelten Inhalte. Sie versichert jedoch diese nach bestem Wissen und Gewissen zu vermitteln. Das Training/die Kurse/die Therapien werden sich an den jeweiligen Bedürfnissen des Kunden und den Möglichkeiten des Hundes, nach seiner Rasse, seinem Alter, seinem Geschlecht und seinen körperlichen Voraussetzungen orientieren.

Der Kunde verpflichtet sich die Trainerin vor Beginn der Leistungserbringung über evt. ansteckende oder chronische Krankheiten des Hundes zu informieren. Ebenso ist der Kunde verpflichtet die Trainerin vor der Leistungserbringung über Verhaltensauffälligkeiten wie Aggressivität oder übermäßige Ängstlichkeit zu informieren.

Ein Training ist während der Läufigkeit der Hündin aufgrund des veränderten Hormonhaushaltes nicht möglich. Eine objektive Einschätzung des Verhaltens ist während der Läufigkeit nicht möglich und würde daher den Erfolg des Trainings gefährden. Die Trainerin ist berechtigt, den Hund bei ansteckenden Krankheiten oder bei eindeutig erkennbaren Schmerzen vom Unterricht auszuschließen.

11. Datenschutz

Soweit es zur Organisation des Trainings der Kurse bzw. der Verhaltenstherapie notwendig ist, dürfen personenbezogene Daten des Kunden für eigene Zwecke erhoben, gespeichert und verarbeitet werden. Private Bild- und Tonaufnahmen durch den Kunden oder dessen Begleitpersonen sind nicht gestattet. Die Trainerin Yvonne Dams darf eigene Bild- und Tonaufnahmen zu Veröffentlichungszwecken auf der Homepage und bei Facebook sowie für PR-Maßnahmen, ohne vorherige Absprache nutzen. Der Kunde stimmt mit Inanspruchnahme einer Leistung der Trainerin Yvonne Dams auch der Veröffentlichung zu. Der Kunde hat die Möglichkeit diesem Nutzungsrecht zu widersprechen. Der Widerspruch muss schriftlich erfolgen. Unsere ausführlichen Datenschutzbestimmungen finden sie unter: https://hundumperfekt.de/datenschutzerklaerung/

Datenschutzhinweise für Online-Meetings, Telefonkonferenzen und Webinare via „Zoom“ der Hundeschule Yvonne Dams

Wir möchten Sie nachfolgend über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit der Nutzung von „Zoom“ informieren.

Zweck der Verarbeitung

Wir nutzen das Tool „Zoom“, um Telefonkonferenzen, Online-Meetings, Videokonfe-renzen und/oder Webinare durchzuführen (nachfolgend: „Online-Meetings“). „Zoom“ ist ein Service der Zoom Video Communications, Inc., die ihren Sitz in den USA hat.

Verantwortlicher

Verantwortlicher für Datenverarbeitung, die im unmittelbaren Zusammenhang mit der Durchführung von „Online-Meetings“ steht, ist die Hundeschule Yvonne Dams.

Hinweis: Soweit Sie die Internetseite von „Zoom“ aufrufen, ist der Anbieter von „Zoom“ für die Datenverarbeitung verantwortlich. Ein Aufruf der Internetseite ist für die Nutzung von „Zoom“ jedoch nur erforderlich, um sich die Software für die Nutzung von „Zoom“ herunterzuladen.

Sie können „Zoom“ auch nutzen, wenn Sie die jeweilige Meeting-ID und ggf. weitere Zugangsdaten zum Meeting direkt in der „Zoom“-App eingeben.

Wenn Sie die „Zoom“-App nicht nutzen wollen oder können, dann sind die Basisfunkti-onen auch über eine Browser-Version nutzbar, die Sie ebenfalls auf der Website von „Zoom“ finden.

Welche Daten werden verarbeitet?

Bei der Nutzung von „Zoom“ werden verschiedene Datenarten verarbeitet. Der Umfang der Daten hängt dabei auch davon ab, welche Angaben zu Daten Sie vor bzw. bei der Teilnahme an einem „Online-Meeting“ machen.

Folgende personenbezogene Daten sind Gegenstand der Verarbeitung:

Angaben zum Benutzer: Vorname, Nachname, Telefon (optional), E-Mail-Adresse, Passwort (wenn „Single-Sign-On“ nicht verwendet wird), Profilbild (optional),

Abteilung (optional)

Meeting-Metadaten: Thema, Beschreibung (optional), Teilnehmer-IP-Adressen, Gerä-te-/Hardware-Informationen

Bei Aufzeichnungen (optional): MP4-Datei aller Video-, Audio- und Präsentations-aufnahmen, M4A-Datei aller Audioaufnahmen, Textdatei des Online-Meeting-Chats.

Bei Einwahl mit dem Telefon: Angabe zur eingehenden und ausgehenden Rufnum-mer, Ländername, Start- und Endzeit. Ggf. können weitere Verbindungsdaten wie z.B. die IP-Adresse des Geräts gespeichert werden.

Text-, Audio- und Videodaten: Sie haben ggf. die Möglichkeit, in einem „Online-Meeting“ die Chat-, Fragen- oder Umfragenfunktionen zu nutzen. Insoweit werden die von Ihnen gemachten Texteingaben verarbeitet, um diese im „Online-Meeting“ anzu-zeigen und ggf. zu protokollieren. Um die Anzeige von Video und die Wiedergabe von Audio zu ermöglichen, werden entsprechend während der Dauer des Meetings die Daten vom Mikrofon Ihres Endgeräts sowie von einer etwaigen Videokamera des End-geräts verarbeitet. Sie können die Kamera oder das Mikrofon jederzeit selbst über die „Zoom“-Applikationen abschalten bzw. stummstellen.

Um an einem „Online-Meeting“ teilzunehmen bzw. den „Meeting-Raum“ zu betreten, müssen Sie zumindest Angaben zu Ihrem Namen machen.

Umfang der Verarbeitung

Wir verwenden „Zoom“, um „Online-Meetings“ durchzuführen. Wenn wir „Online-Meetings“ aufzeichnen wollen, werden wir Ihnen das im Vorwege transparent mitteilen und – soweit erforderlich – um eine Zustimmung bitten. Die Tatsache der Aufzeichnung wird Ihnen zudem in der „Zoom“-App angezeigt.

Wenn es für die Zwecke der Protokollierung von Ergebnissen eines Online-Meetings erforderlich ist, werden wir die Chatinhalte protokollieren. Das wird jedoch in der Regel nicht der Fall sein.

Im Falle von Webinaren können wir für Zwecke der Aufzeichnung und Nachbereitung von Webinaren auch die gestellten Fragen von Webinar-Teilnehmenden verarbeiten.

Wenn Sie bei „Zoom“ als Benutzer registriert sind, dann können Berichte über „Online-Meetings“ (Meeting-Metadaten, Daten zur Telefoneinwahl, Fragen und Antworten in Webinaren, Umfragefunktion in Webinaren) bis zu einem Monat bei „Zoom“ gespei-chert werden.

Die in „Online-Meeting“-Tools wie „Zoom” bestehende Möglichkeit einer softwareseiti-gen „Aufmerksamkeitsüberwachung“ („Aufmerksamkeitstracking“) ist deaktiviert.

Eine automatisierte Entscheidungsfindung i.S.d. Art. 22 DSGVO kommt nicht zum Ein-satz.

Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Soweit personenbezogene Daten von der Hundeschule Yvonne Dams verarbeitet wer-den, ist § 26 BDSG die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung. Sollten im Zusam-menhang mit der Nutzung von „Zoom“ personenbezogene Daten nicht für die Begrün-dung, Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich, gleichwohl aber elementarer Bestandteil bei der Nutzung von „Zoom“ sein, so ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung. Unser Interesse besteht in diesen Fällen an der effektiven Durchführung von „Online-Meetings“.

Im Übrigen ist die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung bei der Durchführung von „Online-Meetings“ Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, soweit die Meetings im Rahmen von Vertragsbeziehungen durchgeführt werden.

Sollte keine vertragliche Beziehung bestehen, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Auch hier besteht unser Interesse an der effektiven Durchführung von „On-line-Meetings“.

Empfänger / Weitergabe von Daten

Personenbezogene Daten, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an „Online-Meetings“ verarbeitet werden, werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, sofern sie nicht gerade zur Weitergabe bestimmt sind. Beachten Sie bitte, dass Inhalte aus „Online-Meetings“ wie auch bei persönlichen Besprechungstreffen häufig gerade dazu dienen, um Informationen mit Kunden, Interessenten oder Dritten zu kommunizie-ren und damit zur Weitergabe bestimmt sind.

Weitere Empfänger: Der Anbieter von „Zoom“ erhält notwendigerweise Kenntnis von den o.g. Daten, soweit dies im Rahmen unseres Auftragsverarbeitungsvertrages mit „Zoom“ vorgesehen ist.

Datenverarbeitung außerhalb der Europäischen Union

„Zoom“ ist ein Dienst, der von einem Anbieter aus den USA erbracht wird. Eine Verar-beitung der personenbezogenen Daten findet damit auch in einem Drittland statt. Wir haben mit dem Anbieter von „Zoom“ einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen, der den Anforderungen von Art. 28 DSGVO entspricht.

Ein angemessenes Datenschutzniveau ist zum einen durch die „Privacy Shield“-Zertifizierung der Zoom Video Communications, Inc., zum anderen aber auch durch den Abschluss der sog. EU-Standardvertragsklauseln garantiert.

Datenschutzbeauftragter

Wir haben einen Datenschutzbeauftragten benannt.

Sie erreichen diesen wie folgt: Hundeschule Yvonne Dams, Yvonne Dams, Prinzenstr. 57, 46562 Voerde, info@hundeschule-dams.de

Ihre Rechte als Betroffene/r

Sie haben das Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten. Sie können sich für eine Auskunft jederzeit an uns wenden.

Bei einer Auskunftsanfrage, die nicht schriftlich erfolgt, bitten wir um Verständnis dafür, dass wir ggf. Nachweise von Ihnen verlangen, die belegen, dass Sie die Person sind, für die Sie sich ausgeben.

Ferner haben Sie ein Recht auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung, soweit Ihnen dies gesetzlich zusteht.

Schließlich haben Sie ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben.

Ein Recht auf Datenübertragbarkeit besteht ebenfalls im Rahmen der datenschutz-rechtlichen Vorgaben.

Löschung von Daten

Wir löschen personenbezogene Daten grundsätzlich dann, wenn kein Erfordernis für eine weitere Speicherung besteht. Ein Erfordernis kann insbesondere dann bestehen, wenn die Daten noch benötigt werden, um vertragliche Leistungen zur erfüllen, Gewährleistungs- und ggf. Garantieansprüche prüfen und gewähren oder abwehren zu können. Im Falle von gesetzlichen Aufbewahrungspflichten kommt eine Löschung erst nach Ablauf der jeweiligen Aufbewahrungspflicht in Betracht.

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht, sich über die Verarbeitung personenbezogenen Daten durch uns bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren.

Änderung dieser Datenschutzhinweise

Wir überarbeiten diese Datenschutzhinweise bei Änderungen der Datenverarbeitung oder bei sonstigen Anlässen, die dies erforderlich machen. Die jeweils aktuelle Fas-sung finden Sie stets auf dieser Internetseite.

Stand: 26.03.2020

12. Urheberrecht

Sämtliche Unterlagen der Hundetrainerin Yvonne Dams, die dem Kunden im Rahmen des Trainings bzw. Unterrichts ausgehändigt werden, unterliegen dem urheberrechtlichem Schutz. Der Kunde darf sie nur für private Zwecke nutzen. Die Vervielfältigung, Verbreitung, der Verleih oder die Vermietung sind hiermit ausdrücklich untersagt.

13. Unwirksamkeitsklausel

Die Unwirksamkeit einzelner §§ dieser AGB´s haben nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zufolge.

14. Haftung für Links

Die Hundetrainerin Yvonne Dams distanziert sich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten Webseiten. Für diese Inhalte sind die jeweiligen Eigentümer der Webseiten verantwortlich.

Der Inhalt dieser Webseite darf ohne ausdrückliche Zustimmung des Eigentümers weder kopiert, verbreitet, verändert noch auf andere Weise verwendet werden.

15. Gerichtsstand

Der Gerichtsstand ist Dinslaken

Call Now Button